DMS Landesliga

/DMS Landesliga

DMS Landesliga

  • Germering / Bayreuth / Ingolstadt / Augsburg, 02. – 03.02.2019

In diesem Jahr mussten beide Teams der SSG Neptun Germering eine denkbar lange Strecke zum jährlichen Ligenwettkampf der Schwimmer – den DMS (Deutsche Mannschaftsmeisterschaften Schwimmen) – zurücklegen. Ihre beiden Durchläufe über die olympischen Lagen und Distanzen fanden in Bayreuth statt. Doch die Germeringer*innen ließen sich von der weiten Anfahrt nicht schrecken und zauberten so manche gute Zeit mit entsprechend reichlich Punkten ins Wasser der Bayreuther Kurzbahn. Sehr zur Freude ihrer Trainer*innen Steffi Weber, Karina Sommer und Marcus Rips.

Die beiden Trainerinnen schwammen auch gleich selber im Damenteam mit und unterstützten damit kräftig das Punktekonto der Frauen. Hier schwammen außer diesen Beiden noch Jasmin Borger, Claudia Dobmeier, Laura Obermayer, Leni Roim, Tanja Sommer und Alessia Tammaro. Insgesamt holten die acht Damen 11.578 Punkte – gerechnet nach FINA-Punkten – über die zwei Durchgänge zu je 13 Starts, und setzten sich damit in der Bayerischen Landesliga an den sechsten Rang von insgesamt 20 Teams; ein sehr respektables Ergebnis, bedenkt man, dass in diesem Jahr auch einige jüngere Schwimmerinnen debutierten.

Bei den Männern sorgten Niklas Fink, Johannes Mais, Lukas Mais, Luis Obermayer, Matthias Rips, Maximilian Stadler, Steven Stöckl, Benedikt Wächter und Fritz Wahl für ein volles Punktekonto. Auch hier waren einige jüngere Neulinge dabei, die aber ihre Sache sehr gut machten. So standen zum Schluss 11.641 Punkte zu Buche, und die Männer belegten damit den guten achten Rang der 20 Teams in der Bayerischen Landesliga.

Erneut konnte damit die SSG Neptun Germering souverän mit beiden Teams den Klassenerhalt im vorderen Mittelfeld sichern und sich auch nach außen hin mit einer soliden Nachwuchsarbeit gut darstellen.

Von | 2019-02-10T13:23:29+00:00 4. Feb 2019|